Presse

 

Trögl ist ein echt phantasievoller Solist, der seinem Instrument in Standards wie in den eigenen eingängigen Komposititionen mit offenem Visier schön  anzuhörende, unangestrengte Singlenote Linien von melodiöser Anmut wie Akkordfolgen von Groove- orientiertem Biss entlockt…..
(Dr. Tobias Böcker, Neuburger Rundschau, 26.02.2005)



Sein Vortrag atmet nun Leichtigkeit und Konsequenz. Augenscheinlich fühlt er sich wohl in seiner Haut, inmitten all der luftig-duftigen Originals und frisch rasanten Standards, hat seine persönliche Dosierung zwischen dem quirligen Achtelnoten-Fluss der Fusion -Gitarristik und dem harmonischen Reichtum der Bebop-Schule gefunden,……
(Reinhard Köchl , Donau Kurier , 01.März.2005)



Das Gitarrenspiel Trögls hat sich im Laufe der Zeit ständig weiterentwickelt hin zum Jazz in der Tradition in etwa eines Pat Metheny; besitzt aber eine unverwechselbare Handschrift….. mit Rainer Hasenkopf am Bass, Helmut Welser an den Drums stehen Trögl erstklassige, langjährige Kollegen zur Seite, die mit ihm zusammen eine homogene Einheit bilden.    …..
(Christian Wurm, Neuburger Rundschau 2008)



Ein weiterer kreativer Schachzug in diesem Konzert war die Einladung des Eichstätter Gitarrenprofis Rudi Trögl. Vor 32 Jahren hatte dieser als Teilnehmer des ersten LK Musik  am GG beim damaligen Abschiedskonzert geglänzt um dann anschließend seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Nun saß er wieder mit seiner Gitarre ganz allein auf der Bühne und demonstrierte seine virtuose Kompetenz....
(Wolfgang Beierl, Eichstätter Kurier 26.Februar 2011)



Jazz aus der Ingolstädter Szene gab es in der Neuen Welt. Dort begeisterte die erst 19 jährige Denise Liepold mit ihrer brillanten Stimme....
(Stattzeitung-Plus  Ingolstadt, 01.11.2012)



Denise Liepold bezauberte mit ihrer klaren, wunderbaren Stimme das Publikum. Souverän und tonsicher präsentierte sie “You´ve got a friend” und “I feel the earth” von Carole King….
(Eichstätter Anzeiger, März 2011)



Neben diesen Standards standen auch eigenwillige Versionen von Beatles Songs oder dem Elton John Klassiker “Your song” auf dem Programm. Sie überraschte und   bezauberte mit warmer Stimme und hoher Bühnenpräsenz. …..
(Eichstätter Kurier im März 2012)